Schuster am Ruder - DZ vom 6.4.2019

Sport vor Ort 6.4.2019
Schuster am Ruder 

Jahresversammlung
Isabella Kigele-Weis übergibt den Vorsitz. Aktive des Lauinger RSC „umrunden“ den Äquator

181 Mitglieder, davon zehn „Förderer“ zählt der Lauinger Ruder- und Surfclub. Das erfuhren die Anwesenden bei der Jahresversammlung im Clubheim an der Donau. Wichtigstes Ergebnis des Abends: Alfred Schuster als neuer Vorsitzender übernimmt das Ruder von Isabella Kigele-Weis.

Nachdem der Finanzhaushalt geprüft und von den Mitgliedern einstimmig abgenommen war, wurden gespannt die Auswertungen der Ruderleistungen des vergangenen Jahres erwartet: 92 aktive Ruderinnen und Ruderer brachten in insgesamt 1794 Fahrten 42 247 Kilometer zusammen – das Ziel „Äquatorumrundung“ wurde seit langer Zeit wieder geschafft. Dieses Ergebnis spiegelt auch das zunehmende Interesse am Rudern und eine motivierte Jugend wider. Besonders hervorgehoben wurden die „Über-1000-Kilometer-Ruderer mit Elisaveta Sokolkova (3452 Kilometer), Jürgen Mack (2500) und Leon Wollenburg (2032) auf den Top-drei-Rängen. Bei jedem Wind und Wetter waren 27 „Ganzjahresruderer“ auf der Donau unterwegs.

Weiterlesen

Drucken

Freizeitrudern

Ruderordnung (um Beachtung wird gebeten)

Allgemein:

Jeder der den sportlichen Ausgleich sucht, seine körperliche Fitness stärken, Stressabbauen, die Natur genießen und dabei die Geselligkeit nicht zu kurz kommen lassen will, ist hier genau richtig!

Im LRSC gibt es für den Freizeitruderer viele Möglichkeiten. Jeden Montag und Mittwoch Abend besteht die Möglichkeit für Neu-Einsteiger unter erfahrenen Betreuern die ersten Züge im Boot zu unternehmen. Wenn man etwas Erfahrung gesammelt hat darf dann jeder selbstständig auf der völlig ungefährlichen und ruhig fließenden Donau rudern! Die Intensität der Belastung bestimmt beim Rudern natürlich jeder selbst!

Wanderrudern: Mehrmals im Jahr nehmen Ruderer des LRSC an Wanderfahrten des DRV oder den der LRSC-Wanderruderwartin teil. Es wird auf interessanten Flüsssen oder Seen in landschaftlich reizvoller Natur oder zwischen Städten mit besonderem Flair gerudert.

Nicht nur auf der Donau werden spannende „Mondscheinfahrten“ oder längere Trips bis nach Österreich oder nach Frankreich unternommen. Man besucht auch Städte wie Venedig und rudert bei der traditionsreichen „Vogalonga“ mit.
Regattarudern: Auch als „ Freizeitruderer“ muss man nicht auf die Spannung und den Kick harter Wettkämpfe verzichten! In ganz Süddeutschland werden Regatten mit meist längerer Distanz ( 3km-10km) gerudert!

Bild 212 1web

... ein Ruderplatz wäre noch frei!

Drucken