Ulm 2006

Drei Siege für die Lauinger bei der Ulmer Regatta

Marlies Nitschke und Lena Felber

Am ersten Wochenende im Juli brach eine Gruppe der Ruderer aus Lauingen nach Ulm zur Regatta auf.

Das erste Rennen des Wettkampftages bestritten Marlies Nitschke und Lena Felber im Doppelzweier der 13 und 14 jährigen Mädchen. Sie konnten gegen das Boot aus Ulm einen klaren Sieg erkämpfen.

Als nächstes musste sich Benedikt Lenzer im Einer der 17/18 jährigen Junioren seinen Gegnern stellen. In einem harten Rennen konnte er hinter Ulm und Esslingen den Dritten Platz erreichen.

Bald darauf gingen Lisa Egger und Lisa-Marie Mayer an den Start. Im Doppelzweier der jüngeren Juniorinnen kamen sie nach einem spannenden Rennen hinter den deutschen Jugendmeisterinnen aus Ulm als zweite ins Ziel.

Das nächste Rennen aus Lauinger Sicht war der Männer-Doppelzweier mit Benedikt Lenzer und Steffen Schmid. Hinter ihren deutlich älteren Gegnern aus Flörsheim überquerten sie die Ziellinie.

Mit seinem Partner Thomas Zaiser aus Marktheidenfeld gewann Benedikt Lenzer anschließend den Zweier ohne deutlich vor dem Ulmer Boot.

Kurze zeit später gingen Lena Felber und Marlies Nitschke im Mädchen einer an den Start. Lena Felber gewann in ihren Lauf vor den Ruderinnen aus Eberbach, Bad Wimpfen und Esslingen. Marlies Nitschke musste sich leider den Ruderinnen aus Stuttgart und Karlsruhe geschlagen geben.

Das letzte Rennen des Tages bestritt Lisa-Marie Mayer im Einer der 15 und 16jährigen. In einem packenden Rennen erreichte sie knapp hinter der Ruderin aus Ulm den Vierten Rang.

Alles in allem war dieser Regattatag in Ulm doch sehr erfolgreich und lässt auf einige gute Platzierungen bei dem diesjährigen Saisonhöhepunkt, den Bayerischen Meisterschaften in Ingolstadt Ende Juli hoffen.

 

 

Gruppenfoto der Lauinger Teilnehmer