unter diesen Gesichtspunkten veranstaltete der Lauinger Ruder- und Surfclub am vergangenen Samstag, den 01.08. eine Tagesfahrt für die Kinder und Jugendlichen des Vereins.

Eine Saison ohne Regatten. Was sich vor einem Jahr wie ein schlechter Scherz angehört hätte, ist mittlerweile Realität geworden. Da der Rudersport an sich unter Auflagen wieder möglich ist und bei Weitem mehr zu bieten hat, als von einem Wettkampf zum Nächsten zu fahren, haben sich die Jugendtrainer Lisa Reichert und Markus Prinz dazu entschlossen eine Tagesfahrt zu organisieren. Dafür tauschte die Jugendmannschaft des LRSC gemeinsam mit ihrem Trainer für einen Tag die gewohnten schnellen Rennboote gegen breitere Gigboote aus.
An der ersten Schleuse in Dillingen kam dann nach vier Kilometern für die Hälfte der Teilnehmer bereits der spannendste Teil der Fahrt: das erste Mal in einer Bootsschleuse. Am Ziel, dem Kraftwerk Höchstädt, stärkten sich die Teilnehmer für die anschließende Rückfahrt über Steinheim und Dillingen nach Lauingen. Gegen Mittag und mit steigenden Temperaturen beendete der LRSC seinen Ausflug und alle Beteiligten freuen sich bereits auf weitere Fahrten oder doch mal wieder einen Wettkampf.

Markus Prinz Jugendtrainer

 

(Foto: Hans-Werner Ziegler, LRSC) Um an das Ziel zu kommen darf es hier auch mal abwärts gehen: die Lauinger Ruderjugend in der Bootsschleuse in Dillingen