Donau-Zeitung vom 12.02.2011

Zum Indoor-Rowing nach Boston

Elisaveta Sokolkova legt sich bei der Ergometer-WM in die Riemen
Von Christina Fischbach

Erstmals in der Vereinsgeschichte des Lauinger RSC qualifiziert sich eine Sportlerin für die Ruderergometer-Weltmeisterschaften in Boston/USA. Mit der Nominierung erfüllt sich Elisaveta Sokolkova einen Traum: „Ich hatte nie erwartet, einmal bei der Ergometer-WM dabei zu sein und kann es noch gar nicht fassen. Wahrscheinlich wird mir meine Qualifikation erst bewusst, wenn ich im Flugzeug sitze.“

 

Bereits vor zwei Wochen war Elisaveta Sokolkova mit ihrem Trainer Konrad Fischbach nach Ludwigshafen gefahren. Bei der dortigen „Regatta“ galt es, die virtuellen 2000 Meter als Erste der neun gemeldeten Leichtgewichts-Juniorinnen zu beenden und die geforderte WM-Qualifikationszeit von 7:28,0 Minuten zu unterbieten. „Trotz ungünstiger Wettkampfbedingungen in einer stickigen Turnhalle konnte Elisaveta eine sehr gute Leistung abrufen und das Rennen in 7:22,3 Minuten gewinnen“, berichtet Trainer Fischbach zufrieden. Damit ist die 16-Jährige nicht nur deutsche Meisterin in ihrer Alters- und Gewichtsklasse (bis 59 Kilo), sondern gleichzeitig auch Mitglied des „Team Germany“, das bei den Indoor-Rowing-Weltmeisterschaften vom 17. bis 22. Februar in den USA die deutschen Farben vertritt.

Diese Leistung und weitere sehr gute Ergebnisse in den vergangenen Wochen verhelfen der Gymnasiastin zu einem weiteren Einsatz in der Junioren-Nationalmannschaft des deutschen Ruderverbandes (DRV). Bundestrainerin Brigitte Bielig nominiert die junge Lauingerin für den Juniorinnen-Achter, der den DRV bei einer Langstreckenregatta in Turin/Italien vertreten wird. „Meine Mitruderinnen und ich sind auf die gegnerischen Achter gespannt und hoffen, ein gutes Mannschaftsbild und zufriedenstellendes Ergebnis abzuliefern“, verrät Sokolkova. „Die Nominierungen in die deutschen Auswahlmannschaften zeigen, dass Elisaveta sich in der Spitze der deutschen Juniorinnen etabliert hat,“ ergänzt Konrad Fischbach.

Auch die neu gewählte Vorsitzende des Lauinger RSC, Isabella Kigele-Weis, freut sich über die guten Nachrichten aus der Jugendabteilung: „Die gesamte Vorstandschaft und alle Mitglieder des Vereins sind stolz darauf, durch unsere talentierte Nachwuchssportlerin in Italien und den USA vertreten zu werden. Wir drücken Elisaveta die Daumen und wünschen ihr für die kommenden nationalen und internationalen Aufgaben viel Erfolg!“

Mit diesem Rückhalt kann Sokolkova zu den beiden Großereignissen ins Ausland reisen und hoffentlich ihre derzeitig bestechende Form ein weiteres Mal abrufen.